Venetien

Italien

Die italienische Reis-Straße

... und der Gardasee

Reiseveranstalter: Mader Reisen VetriebsGmbH

Die italienische Reis-Straße

Venetien, Italien


ab 645 EUR pro Person (5 Tage)

Der Gardasee, der mediterranste der italienischen Alpenseen, bietet dem Betrachter ein Schauspiel an natürlicher Leuchtkraft und Farben, das ihn zu jeder Jahreszeit zu einem absolut einmaligen Ferienort werden lässt. Die Seeufer mit ihren Ortschaften und Städtchen bereichern die bereits faszinierende natürliche Umgebung mit ihren Gebäuden und den antiken Spuren altrömischer Siedlungen, den mittelalterlichen Burgen, den imposanten Palazzi und Patriziervillen. Von Vorspeisen bis zu Desserts, Reis erlaubt eine breite Palette von mehr oder weniger herzhaften Gerichten.

TERMIN: Mi 12.09. - So 16.09.2018

1. Tag: Anreise - Manerba del Garda.
Fahrt über Innsbruck, Bozen und Trient nach Manerba del Garda und Bezug des Hotels Splendid Sole*** für 4 Nächte. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Gardasee.
Besuch der mittelalterlichen Ortschaft Sirmione, die mit Recht als die "Perle am Gardasee" beschrieben wird. Hier geht es auf Entdeckung der zahlreichen Sehenswürdigkeiten: die Skaligerburg, die Pfarrkirche von Santa Maria Maggiore, die historische Innenstadt, die Thermen und die Villa der Maria Callas. Schifffahrt von Sirmione nach Bardolino. Ausgedehnte Hügel sind mit Weinbergen und Olivenhainen bedeckt. Hier gibt es zahlreiche Weinkeller, ein Weinmuseum und ein Olivenölmuseum, das erste seiner Art in ganz Italien. Die Kirche San Severo stellt zweifellos eines der wichtigsten Beispiele romanischer Kirchen am östlichen Gardasee dar. Weiterfahrt zu einer Weinkellerei. Hier lernen Sie bei einer Verkostung typische Produkte der Region kennen. Rückfahrt und Abendessen im Hotel.

3. Tag: Riseria Ferron - Verona.
Fahrt nach Isola della Scala. Bei der Führung in der Riseria Ferron "Vom Reisfeld zum Tisch" erfahren Sie Wissenswertes über die Entstehung und Produktion sowie auch der Zubereitung von Reis. Weiterfahrt nach Verona, wo wir während einer Stadtführung die schönsten Sehenswürdigkeiten und Plätze erkunden. Verona ist über 2000 Jahre alt, seine wirtschaftliche Bedeutung und seine internationale Anziehungskraft als touristisches Zentrum machen es zu der zweitwichtigsten Stadt Venetiens. Zu römischer Zeit war Verona ein politisches und wirtschaftliches Zentrum von großer Bedeutung, von dem noch heute beeindruckende Spuren sichtbar sind; d.h. von der Arena bis hin zum römischen Theater, vom Arco dei Gavi zur Porta Borsari sowie von der Porta Leoni bis zu den Skaligergräbern. Diese befinden sich im Herzen der Stadt, ganz nah an der Piazza Erbe, die im Mittelalter machtpolitisches sowie administratives Zentrum war und wo sich heute die Reste verschiedener Epochen harmonisch verbinden. Rückfahrt ins Hotel und Abendessen.

4. Tag: Mantua.
Fahrt nach Mantua und Stadtbesichtigung. Mantua liegt an der Grenzen zwischen Lombardei und Emilia Romagna, nicht weit vom Po entfernt. Die Stadt selbst ist durch neoklassische Architektur geprägt, durchmischt mit Bauten aus Mittelalter und Renaissance. Sehenswert sind das Castello di San Giorgio, der Palazzo Ducale, wo die Residenz der Gonzaga untergebracht war sowie des Palazzo Te, erbaut zwischen 1525 und 1535 von Giulio Romano auf Wunsch von Friedrich II. von Gonzaga. Rückfahrt und Abendessen.

5. Tag: Rückfahrt.
Fahrt über Bozen und Innsbruck nach Oberösterreich. Rückkunft um ca. 20:00 Uhr.

LEISTUNGEN
  • Fahrt im 4-Sterne-Fernreisebus
  • 4 x Übernachtung/Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Schifffahrt von Sirmione nach Bardolino
  • 1 x Weinverkostung am Gardasee
  • 1 x halbtätiger Stadtführer in Verona
  • 1 x Eintritt und Verkostung bei einem Reishersteller
  • 1 x Stadtführung in Mantua
  • Eintritt zum Wellnesscenter im Hotel (Pool, Ruhe- und Relaxraum, Whirlpool)

Preise
ab 645,00 EUR pro Person

ab 645 EUR pro Person (5 Tage)

Reiseleiter
Johanna Grafeneder