Montenegro

MONTENEGRO Städteflug

Die unbekannte Schönheit

Reiseveranstalter: RUEFA Linz

MONTENEGRO Städteflug

Montenegro


ab 940 EUR pro Person in DZ (4 Tage)

MONTENEGRO
Die unbekannte Schönheit

4 Tage Städteflug

Reisetermin 31.05. – 03.06.2018 (Fronleichnam)

Besuchen Sie eines der unentdeckten Reiseziele Europas, das Land der schwarzen Berge oder der schwarzen Wälder, Montenegro! Lassen Sie sich von wunderschönen Küstenlandschaften, historisch bedeutsamen Städten, prunkvollen Kirchen und Klosteranlagen sowie wilden und unberührten Naturlandschaften verzaubern! Nicht umsonst wirbt Montenegro mit dem Slogan: „Wild Beauty“!

1. Tag: Anreise - Porto Montenegro - Budva (ca. 30 km) N Am Vormittag Sonderflug von Linz nach Tivat. Nach der Ankunft fahren Sie zum Porto Montenegro: die Marina ist ein Erlebnis für sich! Sie bummeln vorbei an exklusiven Boutiquen und Residenzen, bestaunen die luxuriösen Yachten, die hier ihren Ankerplatz finden und können sich in einem der verlockenden Lokale stärken, bevor es in Ihr Hotel in Budva weitergeht. Dort checken Sie für drei Nächtigungen ein. Budva ist einer der ältesten Orte an der Adria, ursprünglich lag er auf einer Insel, mittlerweile ist er durch eine Sandbank mit dem Festland verbunden. Die Altstadt ist von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben und steht unter Denkmalschutz.

2. Tag: Tagesausflug Kotor - Perast - Klosterinsel Gospa od Skrpjela (ca. 70 km) F/N Die Bucht von Kotor reicht 28 Kilometer ins Inland von Montenegro und bildet einen der schönsten Naturhäfen Europas. Kotor ist die bekannteste Stadt von Montenegro. Sie wurde wie die gesamte Region von Römern, Venezianern und Habsburgern geprägt. Das Städtchen an der blauen Adria mit den hohen Bergen im Rücken ist heute Weltkulturerbe der UNESCO. Die Altstadt ist autofrei und wird von drei Toren erschlossen. Nach der Stadtbesichtigung haben Sie etwas Freizeit zum individuellen Bummel durch die Stadt. Außerdem unternehmen Sie heute eine Bootsfahrt durch die malerische Bucht von Kotor. Stopp bei der Kircheninsel Gospa od Skrpjela (Frau vom Felsen). Der ursprüngliche Bau der Kirche wurde 1452 errichtet und beherbergt sehr schöne Decken- und Wandgemälde eines seinerzeit hochgeschätzten Künstlers. Sehr schön ist auch Perast, das wohl zu den schönsten Barockstädtchen an der Adria zählt. Hier haben Sie Zeit durch die Gässchen zu spazieren und einen Kaffee in einem der Lokale am Meer zu genießen.

3. Tag: Zeit zur freien Verfügung oder fakultativer Ausflug F/N Heute haben Sie Zeit, eigene Entdeckungen zu machen oder bei einem fakultativen Ausflug teilzunehmen. Der Tag beginnt mit der Fahrt ins Landesinnere zum berühmten Felsenkloster Ostrog. Es ist eine wichtige Pilgerstätte der orthodoxen Christen, in der die Reliquien seines Gründers, des Heiligen Vasilije, aufbewahrt werden. Nach der Besichtigung haben Sie etwas Freizeit, etwa für eine Kaffeepause o. ä. Weiter geht der Ausflug ins Dorf Njegusi. Hier wird der köstliche Schinken von Montenegro produziert, bei einer Verkostung haben Sie Zeit, sich selbst davon zu überzeugen. Die Rückfahrt nach Budva führt über eine Serpentinenstraße mit beeindruckenden Ausblicken auf die Bucht von Kotor.

4. Tag: Tagesausflug Cetinje & Skutarisee - Rückflug (ca. 150 km) F Am Vormittag haben Sie noch Freizeit für einen Spaziergang durch Budva. Gegen Mittag Fahrt nach Sveti Stefan mit Fotostopp. Die Aussicht auf diese kleine, lediglich durch einen schmalen Damm mit dem Festland verbundene ehemalige Fischerinsel ist das wohl meistfotografierte Motiv Montenegros. Heute ist Sveti Stefan ein luxuriöses Hotelresort. Weiter geht der Ausflug zum Skutarisee. Bei einer Bootsfahrt erleben Sie die bezaubernde Kulisse des Naturschutzgebietes. Hier gibt es noch heute kaum vorstellbaren Fischreichtum, nirgendwo sonst in Europa nisten so viele verschiedene Vogelarten! Cetinje ist die alte montenegrinische Königsstadt, deren Stadtkern mit den alten Botschaften einem Freilichtmuseum gleicht. Beim Stadtrundgang lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Schlosskapelle, das Blaue Schloss, die Wallachenkirche u. v. m. kennen. Zeit für ein individuelles Abendessen oder einen Stadtbummel. Fahrt zum Flughafen Podgorica und Rückflug nach Linz.


Ihr Hotel (Änderung vorbehalten)

Hotel Budva Das Hotel befindet sich direkt an der Promenade und nur wenige Schritte vom Strand entfernt. In der Umgebung laden Restaurants, Bars und Geschäfte zum Besuch ein. Die Altstadt von Budva erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang.

Die Zimmer mit französischem Balkon zur Park- bzw. Bergseite sind mit Kabel-TV, zentraler Klimaanlage, Telefon, Safe und Minibar sowie Bad mit Dusche und Haartrockner ausgestattet. Kostenfreies WLAN im gesamten Hotel.

Das Hotelrestaurant serviert Gerichte der regionalen und internationalen Küche, außerdem verfügt das Hotel über eine Bar, Außenpool, Fitnesscenter und Sauna.

Zimmer mit Balkon zur Meerseite gegen Aufpreis möglich (begrenztes Kontingent!).

Inkludierte Leistungen - Sonderflüge Linz – Tivat & Podgorica – Linz mit Montenegro Airlines in der Economy Class
- Flughafentaxen, Steuern und Gebühren (Stand 07/2017)
- Freigepäck 15 kg
- 3 Nächtigungen inkl. Frühstück im Mittelklassehotel Budva auf Doppelzimmerbasis
- Transfers und Ausflüge laut Programm im örtlichen Reisebus
- Bootsfahrt zur Kircheninsel
- Bootsfahrt am Skutarisee
- örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
- Ruefa Reisebegleitung

Nicht inkludiert - weitere Mahlzeiten und Getränke
- weitere Eintritte
- persönliche Ausgaben und Trinkgelder
- Versicherungen


Mindestteilnehmerzahl 25 Personen

Einreise Österreichische Staatsbürger benötigen einen Reisepass oder Personalausweis, der nach Ausreise noch mindestens drei Monate gültig ist.

Pauschalpreis p. P. Doppelzimmer € 940,-
Einzelzimmerzuschlag € 165,-

Aufpreis Zimmer mit Balkon und Meerseite p. P. € 60,-

Kleingruppenzuschlag (20-24 Pers.) p. P. € 45,-

Ausflug 3. Tag p. P. € 69,- (bei mind. 20 Personen)


Voraussichtliche Flugzeiten:

Linz – Tivat 12.30 – 14.00 Uhr

Podgorica – Linz 21.20 – 22.50 Uhr


Preise
ab 940,00 EUR pro Person in DZ

ab 940 EUR pro Person in DZ (4 Tage)