Deutschland

Rheingau-Musikfestival

Händels "Israel in Egypt" und große Kultur

Reiseveranstalter: Mader Reisen VetriebsGmbH

Rheingau-Musikfestival

Deutschland


ab 599 EUR pro Person (4 Tage)

Wiesbaden und Mainz sind zwei deutsche Landeshauptstädte, getrennt nur durch den Rhein. Während das hessische Wiesbaden eine reiche Geschichte als eines der ältesten Kurbäder Europas aufzuweisen hat, ist das rheinpfälzische Mainz die Hochburg des Karnevals. Traumhaft schöne Landschaften mit Fluss- und Weinbergen, bedeutenden Kunstschätzen und idyllischen Orten zeichnen die angrenzende Region des Rheingau mit ihrem überaus reichen Kulturleben aus. Dessen alljährlicher Höhepunkt ist seit 1987 das Rheingau Musikfestival, mit 170 Konzerten international renommierter Künstler und Orchester ein Kulturereignis von großer Strahlkraft. Wir besuchen Händels Oratorium "Israel in Egypt" im Kloster Eberbach, bekannt als Drehort von Umberto Ecos "Der Name der Rose".

TERMIN: Mi 15.08. - Sa 18.08.2018, Maria Himmelfahrt

1. Tag: Anreise - Altdorf - Spessart - Wiesbaden.
Fahrt über Passau und Regensburg nach Altdorf bei Nürnberg. Mittagspause und Aufenthalt in der pittoresken Stadt, die als Schauplatz der Wallenstein-Festspiele bekannt ist. Weiter über Nürnberg und Würzburg in das waldreiche Gebiet des Spessart. Nachmittagspause im romantischen Mespelbrunn und Weiterfahrt über Frankfurt nach Wiesbaden. Bezug des Hotels Mercure Wiesbaden City**** für 3 Nächte.

2. Tag: Mainz - Romantik-Rundfahrt.
Fahrt über den Rhein in die Wiesbadener Zwillingsstadt Mainz. Im Rahmen einer Stadtführung sehen wir die berühmten Chagall-Fenster in der ehrwürdigen Stadtpfarrkirche St. Stephan, vom Künstler im biblischen Alter von 98 Jahren vollendet. Weiters besuchen wir den Mainzer Kaiserdom - ein Höhepunkt romanischer Baukunst, sowie das sehenswerte Gutenberg-Museum, das dem berühmtesten Sohn der Stadt gewidmet ist. Eine romantische Rundfahrt führt uns am Nachmittag zu besonders reizvollen Plätzen des Rheinlandes, u.a. nach Limburg, Koblenz und zur Loreley. Rückfahrt ins Hotel.

3. Tag: Wiesbaden - Rheingau-Musikfestival.
Stadt der heißen Quellen, Nizza des Nordens, Tor zum Rheingau – viele Beinamen drücken die Vielfalt der hessischen Landeshauptstadt aus. Mit ihrer eindrucksvollen Architektur, den weitläufigen Parks und einzigartigen Geschichte als Weltkurstadt des 19. Jahrhunderts hat Wiesbaden beste Aussichten, bald in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen zu werden. Eine Stadtführung zeigt uns die reizvollsten Plätze der Stadt. Danach weiter zu bedeutenden Kulturdenkmälern des Rheingaus - dem berühmten Flügelaltar in Lorch, dem Niederwald-Denkmal und dem Kloster Eberbach mit Themenführung zum Film "Der Name der Rose". Vor dem großen Konzerterlebnis in der Basilika Eberbach gilt es noch, den Rheingauer Wein zu verkosten. Danach Rückfahrt nach Wiesbaden ins Hotel.

4. Tag: Würzburg - Straubing - Rückreise.
Am Vormittag Fahrt nach Würzburg. Besuch des Residenzschlosses, das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Namen von Persönlichkeiten wie Balthasar Neumann und Tiepolo zieren die Residenz, die als eines der prächtigsten Barockschlösser Süddeutschlands gilt. Nach der Mittagspause Fahrt nach Straubing. Nachmittagspause in der historischen Altstadt und Rückfahrt nach Oberösterreich. Ankunft um ca. 20:00 Uhr.

LEISTUNGEN
  • Fahrt im 4-Sterne-Fernreisebus
  • 3 x Übernachtung/Frühstücksbuffet
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Stadtführung in Wiesbaden
  • 1 x Karte Kat. 1 für das Oratorium "Israel in Egypt" in der Basilika Eberbach
  • Ortstaxe
Preise
ab 599,00 EUR pro Person

ab 599 EUR pro Person (4 Tage)