Südamerika

Ecuador & Naturparadies Galapagosinseln

Rundreise Ecuador inklusive Galapagos-Inseln

Reiseanbieter: Mader Reisen VetriebsGmbH

Ecuador & Naturparadies Galapagosinseln

Südamerika


Top-Leistungen

  • Rundreise
  • Hotel
  • Frühstück
  • Doppelzimmer

ab 4.990 EUR pro Person in DZ (2 Wochen)

Leistungen
Rundreise
Hotel
Frühstück
Doppelzimmer

Die unterschiedlichsten Naturlandschaften und die schönen Kolonialstädte Quito und Cuenca erwarten Sie in Ecuador. In den Anden erleben Sie die berühmte Zugfahrt, indigene Dörfer, bunte Märkte sowie schneebedeckte Vulkane. Nach Erkundung der tropischen Hafenstadt Guayaquil genießen Sie als krönenden Abschluss noch den Aufenthalt inmitten einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt der Galapagos-Inseln.


TERMIN: Fr 22.11. - Do 05.12.2019


Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise - Quito

Transfermöglichkeit nach Wien. Abflug um 06:55 Uhr über Amsterdam nach Quito. Ankunft um 16:15 Uhr. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel Casona de la Rona**** (2 x Übernachtung).

2. Tag: Quito - Ausflug zum "Mitte der Welt"

Besichtigung der Altstadt, eine der größten in Südamerika. Wir spazieren durch die Stadt - beginnend in der ältesten Straße der Stadt, der “La Ronda”, die schon immer die Heimat der Musiker, Poeten und Politiker war. Wir werden auch einiges über die vielen Gewürze erfahren. Anschließend Besuch vom Haus des Handwerks. Auch in einer Eisdiele werden wir einkehren. Eine Erläuterung der Herstellung und Veredelung der ecuadorianischen Schokolade erhalten wir im Schokoladenhaus. Es folgt eine Besichtigung des „Platzes der Unabhängigkeit“, der umgeben ist von hist. wichtigen Gebäuden. Besichtigen Sie die Kathedrale (16. Jh.), den Palast des Präsidenten, die Kirche von „El Sagrario“ (17. Jh.), und eine der schönsten Barockkirchen Südamerikas, „La Compañía de Jesus“ (17. Jh.). Schließlich Fahrt auf den Panecillo Hügel, auf dem sich die Jungfrau von Quito befindet. Von hier werden Sie eine phantastische Aussicht auf Quitos Altstadt genießen. Weiterfahrt zur "Mitte der Welt". Hier teilt der Äquator die Erdkugel in die nördliche und die südliche Hemisphäre. Wir werden das Hauptdenkmal besuchen. Es besteht auch die Möglichkeit, das Inti Ñan Museum zu besuchen. Rückfahrt zum Hotel in Quito.

3. Tag: Nationalpark Cotopaxi - Cotopaxi

Fahrt entlang der „Straße der Vulkane“, zum höchsten aktiven Vulkan der Welt, dem Cotopaxi (5.897 m). Nachdem wir den Eingang des Cotopaxi National Parks erreicht haben, fahren wir durch einen Pinienwald zum Limpiopungo See, der auf 3.800 m über dem Meeresspiegel an den Hängen des faszinierenden Cotopaxi Vulkans liegt. Wenn es die Wetterlage erlaubt, werden wir weiter hinauf bis zum Parkplatz auf 4.500 m fahren, um von dort aus zur Berghütte in 4.800 m zu wandern. Anschlieβend werden wir einen Indigenas Markt in dieser Region besuchen. Danach Weiterfahrt zur Hacienda La Cienega in Cotopaxi.

4. Tag: Quilotoa Kratersee - Rosenfarm - Patate

Der Quilotoa Kratersee befindet sich in der Provinz Cotopaxi. Die Fahrt dorthin verläuft vorbei an einer malerischen Landschaft und an kleinen typischen Dörfern der Indigenas. Der smaragdfarbene See hat sich im Krater eines Vulkans gebildet, mit einer Aussicht, die absolut überwältigend ist. Der Abstieg, entlang einem Sandweg, zum Ufer des Kratersees beträgt etwa eine halbe Stunde. Der darauffolgende Aufstieg allerdings 1 - 2 Stunden. Es ist auch möglich, sich ein Pferd oder ein Muli auszuleihen und damit zu reiten. Anschließend Weiterfahrt nach Patate und Besuch einer Rosenfarm. Übernachtung in der Hacienda Leito.

5. Tag: Wasserfälle von Banos - El Arenal - Riobamba

Besichtigung von Baños, eine kleine Stadt in einem grünen Tal mit Wasserfällen und heißen Quellen. Hauptattraktionen sind der Vulkan Tungurahua. Wir werden die bekanntesten Wasserfälle besuchen und zu einem Aussichtspunkt fahren, um den Vulkan Tungurahua bestaunen zu können. Weiterfahrt in Richtung Riobamba. Dabei durchqueren wir „El Arenal“, eine dürre Gegend in den Hängen des Vulkans Chimborazo. Hier ist es möglich wilde Lamas, Alpacas und Vikunjas zu beobachten (wetterabhängig). Fahrt zur Hacienda Abraspungo in Riobamba.

6. Tag: Alausi - Zugfahrt Teufelsnase - Tolte - Ingapirca - Cuenca

Früh am Morgen fahren wir zur Stadt Alausi, um dort mit dem Zug zur berühmten Teufelsnase zu fahren. Diese wird auch häufig als “die schwierigste Eisenbahnstrecke der Welt” bezeichnet. Die Talfahrt ist keine gewöhnliche, denn wir starten auf einer Höhe von 2.346 m und fahren auf 1.860 m in Zick-Zack Linien geformten Schienen den Berg hinab. Danach Mittagessen mit einer traditionellen Tanzaufführung. Anschließend Möglichkeit zur Wanderung zum Aussichtspunkt auf die Zick-Zack Linien von der Teufelsnase, zu einer Fahrradtour oder zum Besuch einer Farm mit nachhaltigem Gemüseanbau. Nach der Rückkehr nach Alausí fahren wir die Panamericana weiter Richtung Süden und machen einen Halt in Ingapirca, dem Inka-Hauptkomplex Ecuadors. Dieser Komplex bildete ein administratives und religiöses Zentrum des Inka-Reiches. Ingapirca wurde auf den Ruinen einer Cañari Siedlung errichtet, einer wichtigen ecuadorianischen Indianerkultur. Weiterfahrt nach Cuenca und Bezug des Hotels Santa Lucia**** für 2 Nächte.

7. Tag: Cuenca - Ausflug Gualaceo & Chordeleg

Die Besichtigung von Cuenca beginnt am Hügel El Turin, von wo wir einen herrlichen Blick über diese Stadt genießen. Die Stadt mit ihrer unvergleichlichen Kolonialarchitektur wurde in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufegnommen. In der Innenstadt besuchen Sie die alte & die neue Kathedrale, den Blumenmarkt und den Kunsthandwerksmarkt "El Rotary" sowie eine "Panamahut"-Fabrik. Die Tour endet mit einem Besuch mit der Galerie "Eduardo Vega". Weiterfahrt zur Ecuagenera Cia. Dieser Familienbetrieb hat sich auf die Produktion und Konservierung von Orchideenarten und Hybriden spezialisiert. Am Nachmittag Besuch von Gualaceo, vor allem für die Handwerkskunst und Folklore bekannt. Anschließend Rückfahrt zum Hotel.

8. Tag: Cajas Nationalpark - Guayaquil

30 km westlich von Cuenca liegt der “El Cajas Nationalpark”. Dieser Park ist aufgrund seiner 230 Seen sowie seiner vielfältigen Fauna und Flora bekannt. Hier wachsen auch die Quinoa Bäume. In den Wäldern leben viele Vogelarten, wie z.B. Kolibris. Dieser wunderschöne Park liegt zwischen 3.000 m und 4.700 m. Während der Tour werden wir die faszinierende Natur genießen, indem wir um den größten See, den Toreadora, wandern (ca. 3 Std.). Anschließend Weiterfahrt nach Guayaquil. Besichtigung der Stadt und Bezug des Hotels Wyndham*****.

9. Tag: Flug auf die Galapagos Inseln - Isla Santa Cruz

Flug zu den Galapagos Inseln. Ankunft auf Baltra und Fahrt in Richtung des Hochlandes der Insel Santa Cruz. Dort erwartet uns eine wunderschöne, grüne Vegetation und die Primicias Ranch. Hier werden wir Riesenschildkröten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Eine weitere Attraktion ist die Wanderung durch einen dunklen Lavatunnel, in dem die geologische Entstehung der Inseln veranschaulicht wird. Mittagessen bei der Ranch und Fahrt zur Charles Darwin Station. Die Hauptattraktion der Station ist natürlich das Aufzucht-Zentrum der Schildkröten. Zudem sind Land- und Meerechsen sowie verschiedene Vogelarten in der Station zu beobachten. Anschließend Bezug des Hotels La Isla in Puerto Ayora für 2 Nächte.

10. Tag: Ausflug zu den Plazas Inseln

Die Südlichen Plazas liegen an der Ost-Küste der Insel Santa Cruz, welche aus erstarrter Lava gebildet wurden und zu den kleinsten Inseln auf dem Archipel gehören. Trotz ihrer Größe leben hier sehr viele Tiere. Bereits beim Anlegen werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit von Seelöwen begrüßt. Danach werden wir durch einen kleinen Wald mit stacheligen Birnenkakteen mit ihren gelben Blüten wandern, wo es viele Land-Leguane gibt, die auf die Früchte und Blumen warten die auf den Boden fallen. Von der Klippe haben Sie eine hervorragende Aussicht auf Schwalbenschwanzmöwen, Tropenvogel, Fregattenvögel, Pelikane.

11. Tag: Insel Isabela - Ausflug Insel Tintoreras

Transfer mit dem Schnellboot nach Puerto Villamil auf der Insel Isabela und Bezug des Hotels Cormorant Beach House*** für 2 Nächte. Am Nachmittag Ausflug zur Insel Tintoreras, die einen einzigartigen Lebensraum für eine vielfältige Tierwelt bietet. Das türkisblaue und kristallklare Wasser wird von ozeanischen Riffhaien, Galapagos-Pinguinen, Meeresschildkröten und Seelöwen bevölkert.

12. Tag: Ausflug Flamingo Lagune - Schildkrötenfarm - Los Tuneles

Spaziergang ca. 2 km zur Flamingo-Lagune. Währenddessen erzählt uns unser Guide von der Vegetation und Geologie der Insel. Hoffentlich können wir an der Lagune auch Flamingos beobachten. Nach diesem Stopp besuchen wir eine Schildkröten-Farm, wo wir mehr über die Fortpflanzung und das Ausbrüten der Schildkröten erfahren. Anschließend Fahrt mit einem Schnellboot zum Naturschauspiel “Los Tuneles”. Hier bildeten erstarrte Lavaströme einzigartige Tunnel, die nun als Lebensraum für unzählige Tiere und Pflanzen dienen. Diese lassen sich am Besten bei einer Schnorcheltour erkunden.

13. Tag: Rückflug nach Europa

Transfer zum Inselflughafen und Rückflug über Guayaquil nach Europa.

14. Tag: Ankunft

Weiterflug von Amsterdam nach Wien. Ankunft um 16:10 Uhr. Rücktransfermöglichkeit nach Oberösterreich.


Inkludierte Leistungen:

  • Flug Wien - Quito & Guayaquil - Wien
  • Flughafentaxen & Sicherheitsgebühren inkl. Flugabgabe € 100,- (Stand 11/18)
  • Inlandsflüge lt. Programm
  • Busfahrten & Transfers lt. Programm
  • 12 x Übernachtung/Frühstück
  • 3 x Mittagessen, 1 x Lunchpaket
  • Auflüge & Besichtigungen lt. Programm
  • örtliche deutschsprachige Guides
  • örtlicher englischsprachiger Guide (Tag 13)
  • Mader-Reisebegleitung: Fr. Carolina Mader Evans
Preise
ab 4.990,00 EUR pro Person in DZ

ab 4.990 EUR pro Person in DZ (2 Wochen)

Reiseleiter
Carolina Mader-Evans